Ausblick auf 2024

Von Adriana Groh

In News

Im Rahmen der Verstetigung als eigenständige Organisation optimiert und erweitert der STF seinen Ansatz, wie wir das Open-Source-Ökosystem stärken, kritische FOSS-Infrastruktur unterstützen und neue Ansätze zur Unterstützung des Open-Source-Ökosystems entwickeln können. Dies hat zur Folge, dass wir bis zum Frühjahr 2024 keine neuen Einreichungen über unsere Antragsplattform entgegennehmen können.

Wie wir kürzlich angekündigt haben, wird der STF verstetigt und in eine eigenständige Tochtergesellschaft der SPRIND (Bundesagentur für Sprunginnovationen) überführt. Der STF wird weiterhin vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) finanziert. Die Verstetigung ermöglicht es uns, noch nachhaltiger zu werden, flexibler zu agieren und besser auf die Bedürfnisse des Open-Source-Ökosystems und der Communitys, die an kritischer Software-Infrastruktur arbeiten, einzugehen. In unserem ersten Jahr haben wir viele neue Wege beschritten, wie man FOSS-Technologien und die dazu beitragenden Communitys am besten identifiziert, analysiert und unterstützt.


Entwicklung neuer Ansätze

Für das Jahr 2024 planen wir, den Umfang und die Vielfalt unserer Aktivitäten zu erweitern und die Arten der Unterstützung des Sovereign Tech Fund auszubauen. Die Erkenntnisse, die wir aus den bisher von uns unterstützten Technologien gewonnen haben, prägen weiterhin unser Verständnis der Bedürfnisse. Das schließt nicht nur die Projekte als solche ein, sondern auch die Menschen hinter dem Code - den Maintainer:innen, Mitwirkenden und Unterstützenden.

Wir setzen die Gespräche mit diesen Menschen fort, um neue Strategien und Mechanismen zu entwickeln, wie wir Open Source zugänglicher, sicherer und grundlegend nachhaltiger gestalten können. Basierend auf diesen Erkenntnissen und Gesprächen werden wir unser Portfolio an Unterstützungsinstrumenten verfeinern und erweitern, um eine solide Grundlage für die nächste Phase des Sovereign Tech Fund zu schaffen.


Pause bei neuen Anträgen

Während dieses nunmehr beginnenden Übergangszeitraums können wir keine Anträge über unsere Antragsplattform annehmen. Wir danken für eure Geduld und freuen uns auf neue Anträge im zweiten Quartal 2024.

Bisher eingerichtete Konten und Einreichungen auf unserer Plattform bleiben weiterhin zugänglich: Nur das Formular für neue Anträge wird auf unserer Plattform vorübergehend geschlossen. Eingereichte Anträge und solche in Bearbeitung stehen auch in dieser Zeit zur Verfügung, sofern sie nicht gemäß unserer Datenretentionspraktiken entfernt wurden.


Unterstützung von Open Source läuft weiter

Viele Partnerschaften mit Communitys und Beauftragungen befinden sich bereits in der Umsetzung und laufen weiter. Die von uns in Auftrag gegebene und unterstützte Arbeit läuft ebenfalls weiter, und viele Vereinbarungen laufen bis ins Jahr 2024.

Wir werden weiterhin Updates zu den kritischen Technologien, die wir unterstützen, geben und die oft unsichtbare Arbeit in der Open-Source-Infrastruktur sichtbar machen.


Bleibt in Kontakt

In der Zwischenzeit kannst du unseren Newsletter abonnieren und STF auf Mastodon, LinkedIn, Twitter und Bluesky folgen, um aktuelle Informationen über unsere Arbeit und zukünftige Angebote von STF zu erhalten.


Mehr Artikel

Alle Artikel